Melden Sie unangemessenen Inhalt

Wie man sich für eine Übungsstunde aufwärmt

 TAGS:Sich vor dem Sport aufzuwärmen ist die einzige Form unsere sportliche Leistung zu erhöhen und gleichzeitig die möglichen Verletzungen zu minimieren. Was viele nicht wissen ist, dass sie nicht richtig aufgewärmt sind oder das sie etwas vergessen haben, ein Risiko, das in jedem Teil von unserem Körper Schaden anrichten kann.

Zum Zeitpunkt des Aufwärmens ist es vorteilhaft, die Sport Geräte und Apparate auszulassen, damit wir uns darauf konzentrieren unseren Körper einzuschätzen sowie die vorhergehenden Gefühle beim Ausüben vom Sport.

Ihre Aufwärmung für eine Sport Session sollte nicht weniger als 5 Minuten dauern. Zwischen 5 – 10 Minuten ist eine akzeptable Zeit, es gibt Ihnen Zeit alle Körperpartien aufzuwärmen. Wie Sie bereits wissen, ist die Kontrolle über die Atmung entscheiden beim Sport und Sie sollte sich während der Aufwärmung regulieren. Einatmen und Ausatmen, füllen Sie Ihre Lungen und holen Sie sich Sauerstoff, wir beginnen mit dem Aufwärmen!

  • Wir beginnen mit der oberen Partie dafür bewegen wir den Kopf von hinten nach vorne und von einer Seite auf die andere. Zuerst in eine Richtung, das wiederholen wir 10 Mal und dann in die andere Richtung. Die Genauigkeit in den Bewegungen ist wichtiger als die Schnelligkeit, sowohl hier als auch bei allen anderen Aufwärmübungen.
  • Verlieren Sie nicht die Konzentration und wir machen weiter mit dem Armen und den Schultern. Zuerst die rechte, die wir nach vorne und dann nach hinten drehen. 10 Wiederholungen in jede Richtung. Jetzt der linke Arm. Wir lassen die Schultern kreisen, beide gleichzeitig, zuerst nach vorne dann nach hinten, auch 10 Mal.
  • Wir behalten den Atmungsrhythmus bei und legen die linke Hand unter den rechten Ellbogen, beugen und ausstrecken, 10 Mal. Danach wiederholen wir diese Übung mit dem anderen Arm und Hand. Jetzt die Handgelenke, wir drehen sie zuerst das eine, dann das andere. Zuerst nach links und dann nach rechts.
  • Wir senken die Taille und beginnen mit dem Aufwärmen der inneren Partie. Mit den Händen an den Hüften beschreiben wir Kreise mit der Hüfte nach links und danach nach rechts. Danach bleiben wir in der Position aber dieses Mal schwingen wir die Hüfte nach vorne und nach hinten. Das wiederholen wir 10 Mal.
  • Wir beugen die Knie, zuerst eins und dehnen es, 10 Mal; danach machen wir das Gleiche mit dem anderen Knie. Jetzt die Beine. Mit dem rechten fangen wir an und machen ein paar kleine Fußtritte in die Luft nach vorne, nicht ganz so ausgeprägt, kontrolliert, 10 Mal. Das gleiche wiederholen wir mit dem linken Fuß. Wir nehmen den rechten Fuß mit der Hand auf Höhe des Fußknöchels und dehnen ihn, bis der Fuß auf den Gesäßmuskel trifft, ohne Kraftaufwand bleiben wir so und zählen bis 10. Das Gleiche mit dem linken Fuß.
  • Wir sind bei den Fußgelenken angekommen und beginnen sie rechts rum zu kreisen, 10 Mal. Danach kommt der linke Fuß, auch 10 Mal.

Wenn Sie diese 10 einfachen Schritte befolgt haben, dann können Sie jetzt sicher sein, dass Sie eine korrekte Aufwärmübung gemacht haben. Also los, auf zum Training! Um Sportmaterial zu kaufen, das Ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht – aktuell und zukünftig - befolgen Sie unseren Rat:

 

Verfasse einen Kommentar Wie man sich für eine Übungsstunde aufwärmt

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name