Melden Sie unangemessenen Inhalt

Eingeladende des Landes

 TAGS:Roland Garros, als Grand Slam des Tennis, eröffnete das Teilnehmerspektrum, bis zu 128 welche die weiblichen und männlichen Hauptquartette bilden. Eine gute weltliche Einteilung garantiert offensichtlich die Präsenz in den besten Turnieren, obwohl diese sich immer die Möglichkeit vorbehalten festgelegte Spieler einzuladen (und andere auszuschließen).

Die "Wild Cards" gewinnen an Nutzbarkeit bei Verletzungsfällen. Der sich daraus ergebende Verlust von Punkten und Positionen in der Rankingliste wird durch diesen Prozess, häufiger als es scheint ausgeglichen. Juan Carlos Ferrero, Ehemalige Nummer 1 und Geschädigter von mehreren physikalischen Pannen in den letzten Jahren, hat einige verdient. Genauso wie die Williams Schwestern.

Die Organisation von Roland Garros denkt an die Gegenwart, aber auch an die vergangenen Erfolge. Ein Plakat mit den Ehemaligen Nummer Einsen, obwohl diese in manchen Fällen weit von seinem Niveau entfernt sind (Hewitt ist ein klares Beispiel dafür), wirkt immer attraktiver. Man respektiert die Rangfolge und die Herkunft einiger Namen.

Dennoch sind die Einladungen gewöhnlicherweise auch für nationale Spieler. In Spanien bewahrt die Organisation Einladungen für spanische Tennisspieler auf, genauso wie Nordamerika die Einbeziehung von Amerikaner begünstigt. Roland Garros hingegen erhöht die Rechnung der

Franzosen im Wettbewerb auf eine beträchtliche Art und Weise. Lokalpatriotische Werbung.

Diese Maßnahme kann enden, indem irgendein Spieler der Top 100 seinen Platz direkt verliert und sich der Qualifikation stellen muss, eine starke Phase der schnellen Löschung. 128 Tennisspieler kämpfen während der 4 Tage um 16 Plätze, die sie unabänderlich in die erste Runde des Hauptfelds bringt.

Insgesamt kämpfen 200 Tennisspieler während 3 Wochen beim wichtigsten Turnier der 3. Saison. Die Globalisierung von Roland Garros gibt erfolgssicheren Tennisspielern oder Spielern mit bescheidenen Niveaus die Möglichkeit mit den Besten der Welt zu spielen in einigen Szenarien unwiederholbar.

Roland Garros zu gewinnen ist der Traum der meisten professionellen Tennisspieler, obwohl das System ihnen erlauben kann, den Hauptlatz mit einigen der besten Tennisspielern der Welt zu teilen. Letztes Jahr ging der Kroate Antonio Veic in die 3 Runde und kämpfte mit Nadal das wichtigste Spiel des Philippe Chartier. Er verlor, aber hatte trotzdem schon gewonnen.

Verfasse einen Kommentar Eingeladende des Landes

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name